Monatsarchiv: Oktober 2017

„Infiziert“ von Elenor Avelle

Holy Moly, selten hat mich ein Roman, vor allem ein Zombieroman, mit so gemischten Gefühlen zurückgelassen. Aber alles der Reihe nach. Grob gesagt haben wir es hier mit einem YA-Zombie-Action-Roman zu tun, zumindest würde ich es so einordnen. Die Zombies … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Gebrechen, Facebookabstinenz und Master (13.07. – 14.10.17)

In der letzten Ausgabe dieser Rubrik habe ich euch von meinen „Ferienplanungen“ erzählt. Nun, irgendwie hat alles funktioniert, aber halt später als geplant. Das lag besonders daran, dass ich 4 Wochen quasi flachgelegen habe. Zuerst war ich krank, dann kam … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles aus dem Leben, Allgemein, Sonstiges | Kommentar hinterlassen

[Cheshirepunks Senf] Warum ich auch als Sozi der „Jamaika-Koalition“ etwas abgewinnen könnte

Weiße Strände, Palmen, Horst und Cem, die mit Rastamützen irgendwo im schwäbisch-bayerischen Grenzgebiet gemeinsam einen durchziehen. Daneben Lindner im aufgeknöpften Polohemd, umringt von schönen Menschen mit weißen Zähen, der an einem Lagerfeuer Akkustikgitarre spielt. Und Mutti sitzt mit gefaltenen Händen im Standkorb. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen