Muse weg, SPD und BartBroAuthors (01.03. – 05.05.17)

Puh, das letzte Update ist schon wieder so lang her, dass ich mich fast schon dafür schämen müsste – aber nur fast, weil ich ja in der Zeit viele wichtige und tolle Dinge getan habe. Neben den unten genannten Dingen, auf die ich noch genauer eingehen werde, hat mich vor allem eine Hausarbeit und Korrektorats-Auftrag beschäftigt.

Zuerst einmal habe ich mich mehr oder weniger kurzentschlossen von meiner Muse getrennt. Das hatte nichts mit einem konkreten Vorfall zu tun, sondern eher mit der Erkenntnis, dass man sich ganz klassisch auseinander entwickelt hat. Das bedeutet zwar, dass mir dadurch nun ein bisschen die Inspiration und die Vorlage für die Mittelgebirge Diaries flöten gegangen ist, aber dafür habe ich mich so im Gesamten gleich wesentlich besser gefühlt – und das bist heute – daher nehme ich an, dass es auf lange Sicht die richtige Entscheidung war und ist. Übrigens will ich damit auch nicht das Format der Mittelgebirge Diaries einstampfen, ich muss nur wieder neue Motivation sammeln, vielleicht aus meinen nervenaufreibenden Erlebnissen in der Politik …

… Wo wir auch geschickt übergeleitet gleich beim nächsten Komplex dieses Updates sind; an mehreren Stellen habe ich darauf hingewiesen, dass ich bereits Mitte Februar in die SPD eingetreten bin. Ich möchte an dieser Stelle bemerken, dass ich nur halb auf den Schulz-Hype aufgesprungen bin, da ich schon einige Monate vorher bei den Hochschul-Jusos aktiv war und schon vorher damit gehadert habe, in die Partei einzutreten. Die Nominierung von Martin Schulz war für mich eher ein Zeichen der Bestätigung. Jedenfalls gönne ich mir mit der Partei-Arbeit richtig zeitlich und mal sehen, was da noch so alles passiert.

Und der letzte Punkt ist vielleicht am coolsten und freudigsten für den Großteil meiner Leserschaft: Ich bin wieder bei den BartBroAuthors! Nachdem ich aus persönlichen Gründen damals pausiert hatte, habe ich mich wieder für den Verein entschieden. Auch in der Hoffnung, dass mich das bärtige Umfeld abermals inspiriert und wieder vermehrt zum Schreiben bringt …

… Aber, Freunde, dunkle Wolken ziehen auf am Horizont! Bald schon steht die Masterarbeit vor der Tür und ich hoffe, dass ich heute in einem Jahr schon verkünden durfte, dass ich sie zumindest abgegeben habe!!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles aus dem Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s