Mein Jahresrückblick 2015

Mein erstes Halbjahr war komplett der Uni gewidmet. Im Januar/Februar habe ich meine Bachelorarbiet beendet und abgegeben, um gleich stante pede, wie wir Lateiner zu sagen pflegen, mit dem Masterstudium zu beginnen. Dementsprechend gestaltete sich dann auch mein Frühling und Frühsommer, da ich noch den seltsamen Ehrgeiz hatte, mein Masterstudium in der Regelstudienzeit zu beenden, was ich mittlerweile für utopisch und unrealistisch halte.

Der Spätsommer war dann einfach nur körperlich und psychisch ziemlich anstrengend für mich aus Gründen, auf die ich hier nicht weiter eingehen will. Jedenfalls brauche ich zwei Monate, um mich davon wirklich zu erholen.

Aber immerhin habe ich in dieser Zeit auch begonnen, „richtig“ zu arbeiten. Die ersten Aufträge kamen herein und ich kann stolz verkünden, dass im Dezember drei Veröffentlichungen waren, an denen ich mitgearbeitet habe. An dieser Front ist also alles in Ordnung. Leider lief mein eigenes Schreiben ziemlich gegen Null, was mich irgendwie doch ziemlich ärgert, aber wo ich auch nicht so richtig weiß, wie ich das ändern soll. Mal schauen, wie sich das kommende Jahr in der Hinsicht so entwickelt. Ich wage da noch keine Prognosen abzugeben, aber eigentlich ist mein Plan, weniger zu lektorieren und mehr zu schreiben.

Ich blicke insgesamt optimistisch in das Jahr 2016. Es stehen keine Veränderungen oder Entscheidungen an, es sollte also alles ruhig verlaufen. Ich hoffe, dass ich diese Ruhe in kreative Energie umwandeln kann. Kommt gut ins neue Jahr!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles aus dem Leben, Allgemein, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s