Vorsätze, letzte Aufgabe für den Bachelor beendet und Urlaub(09.02.-15.02.15)

Hallo liebe Freunde,

fangen wir mal mit dem an wenigsten erfreulichen an. Ich habe es geschafft immerhin mehr als eine Woche nichts zu trinken, bevor mich die bösen sozialen Kontakte wieder verführt haben. Eigentlich sollte die Pause ein wenig länger gehen, aber nach der letzten Woche war es ein wenig albern das weiter durchzuziehen. Als ich die letzten Male so einen Entzug gemacht habe, trank ich wirklich einen ganzen Monat nichts. Es hatte sich da auch richtig angefühlt, das tat es jetzt irgendwie nicht. Naja, das Wochenende war ziemlich anstrengend, da ich Donnerstag und Freitag die Abgabe meiner Bachelorarbeit reichlich begossen hatte.

Am Valentinstag habe ich mit meiner Freundin erst einmal ausgenüchtert und dann waren im Kino und zwar in Blackhat. Ein Film, der vielleicht nicht ganz zu unrecht relativ schlechte Kritiken bekommen hat bzw. ich kann es verstehen, der mir aber trotzdem sehr gut gefallen hat und auch für Autoren spannend sein kann. Es nämlich ein Film, der sich ein bisschen wie ein Buch anfühlt. Es gibt einige Szenen, die ein wenig szenisch abgehoben wirken, nicht wirklich den in Filmen so beliebten Realismus abbilden – zu Gunsten einer coolen und stimmungsvollen Szene, wie man es eben auch gerne in Büchern macht. Zudem ließ sich der Film sehr viel Zeit für Charakterentwicklung und Vorstellung.

Und heute habe ich endlich auch Marketingplanung für meinen Frauenromanentwurf abgeschlossen. Muss nur noch ausgedruckt und in den Briefkasten geworfen werden, dann ist alles gut.

Ja und am Mittwoch fliege ich für vier Tage in den Urlaub nach Gran Canaria und werde es wohl wahrscheinlich auch nicht schaffen bis Dienstag noch den nächsten Teil für den Blogroman zu schaffen, ich hoffe aber, dass es bis nächste Woche klappen wird – Je nachdem wie es mir denn geht, denn ich fliege mit meiner Mutter. Das heißt jeden Abend Metalpub bis in die frühen Morgenstunden. Dennoch bin ich wild entschlossen euch einen Reisebericht in gewohnter Cheshirepunk-Manier zu präsentieren. Über Twitter werde ich euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, wenn die Technik mitspielt. Spätestens ab übernächster Woche sollte dann alles wieder seinen normalen Gang gehen, weil ich dann eben auch mal wirklich im wahrsten Sinne des Wortes Ferien habe ( Soweit man das von einem Schreiberling jemals sagen kann ).

Also haut rein, ich grüße die Sonne von euch!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles aus dem Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s