Liebster Award – Elf Fragen, elf Antworten!

 Liebster-Award-600x230

Jetzt mal etwas ganz was anderes. Ich wurde nominiert, jawohl! Nämlich von der lieben Madita von „FederKiel“ für den „Liebster Award“ nominiert und mir und anderen Bloggern elf Fragen gestellt. Im Anschluss darf ich dann selbst elf Fragen stellen und elf Blogs nominieren.

1) Wie bist du zum (Buch-/Blog-)Schreiben gekommen? Zum Buchschreiben bin ich das erste Mal mit 15-16 gekommen, hatte dann aber eine längere Pause gemacht, weil Dinge passiert sind, die mich ziemlich demotiviert haben. Erst so vor zwei Jahren bin ich richtig zum kreativen Schreiben gekommen und das auch erst Dank meiner Freundin, die mich dahingehend sehr motiviert und inspiriert hat. Das Selbe kann ich eigentlich über das Bloggen sagen: Meine Freundin hatte einen Blog angefangen, den ich auch natürlich nominieren werde, und dann dachte ich mir „Warum sollte ich das nicht auch tun?“ Ich hatte dann erst einmal einen Blog, der in Allem etwas radikaler war als dieser hier. Aus diesem Grund wollte ich auch zunächst meinen Namen nicht angeben, als ich von der Impressumspflicht hörte und schloss ihn. Ein halbes Jahr später juckte es mich dann doch in den Fingern und ich habe diesen Blog ins Leben gerufen, der etwas gemäßigter ist 😉

2) Wie und womit planst du deine Bücher/Blogposts und woher kommen deine Ideen? Planen?… Da ich momentan eher als Dicovery-Writer unterwegs bin, plane ich nicht wirklich. Ich habe im Kopf, wo so ungefähr die Reise hingehen soll, aber mehr auch nicht. Wenn ich unterwegs bin und mich geniale Geistesblitze treffen, dann schreibe ich die in ein Notizbuch – Das ist aber auch schon wirklich das Höchste der Gefühle. Meine Blogposts plane ich eigentlich gar nicht. Ich hab natürlich vorher im Kopf, worum es gehen und was rein soll, aber einen wirklich Plan habe ich nicht, auch Stichwortzettel oder so sind haram.

3) Liest du gern? Hast du ein Lieblingsbuch oder einen Lieblingsautor? Ja natürlich lese ich gern und viel. Etwas anderes ist für mein Selbstverständnis als Autor überhaupt nicht denkbar. Ganz davon abgesehen ist in meinem Germanistikstudium eigentlich auch überhaupt nicht möglich nicht viel zu lesen. Lesen ist für mich eine permanente Übung als Autor und Fortbildungsmaßnahme in einem, was besonders wichtig in Phasen ist, in denen ich nicht aus diversen Gründen kreativ Schreiben kann.

Ein Lieblingsbuch oder Lieblingsautor ist schwierig. Mein Lieblingsbuch ist wohl Faust, wenn ich mich entscheiden müsste. Bei meinem Lieblingsautor ist es da schon schwieriger, ich nenne einfach mal sechs: Goethe, Schiller, Lessing, Markus Heitz, Heinz Strunk und Bernard Cornwell.

4) Woran schreibst du zur Zeit? Theoretisch noch an meiner Bachelorarbeit, die jetzt in der Überarbeitungsphase ist. Offiziell schreibe ich zurzeit an meinem Blogroman „Death Desert“, Zombie-Apocalypse in einem Würsten-High-Fantasy-Setting, und „Valerian“, eine Biographie eines 1000 Jahre alten Vampires, also Dark-Historical-Fantasy.

5) Wie startest du morgens in den Tag? Duschen, Tee trinken und Facebook  😀

6) Was war der bisher schönste Moment in deinem Leben? Als ich mit meiner Freundin zusammen gekommen bin – und als ich endlich mein Abi fertig hatte 😀

7) Welche fiktive Person aus Buch oder Film/Serie würdest du gern einmal treffen? Den Gott-Imperator von Terra aus der „Warhammer 40000“- Welt!

8) Was sind deine Vorsätze für 2015? Mehr Schreiben, mehr Lesen, mehr Abnehmen, Mehr für die Uni tun – das Übliche eben ;D

9) In welchem Land würdest du gern für ein Jahr wohnen? Island! Stelle ich mir sehr inspirierend vor, ich mag es nicht so warm 😉

10) Ganz ehrlich, wie aufgeräumt ist dein Schreibtisch? Haha…Überhaupt nicht. Ein einziger Wust aus Bierdosen, CDs, Magazinen, zwischendrin ein Bildschirm, eine Tastatur und eine Maus.

11) Kaffee oder Tee? Definitiv Tee. Ich vertrage Kaffee überhaupt nicht. Am liebsten Kräutertees mit viel Zucker in letzter Zeit. Ja, ich weiß, das hört sich pervers an.

 

Und jetzt kommt meine Stunde, ich nominiere:

Tinka Beere

Kim bzw. „All these special words“

Jenja und ihren Tintenfinger

Axel Hollmann

Marcus Johanus

 Valarauco und ihr Buchstabenmeer

Anna Moffey

Aurelia mit Hekabes Welt

Sabrina mit „Sabi…writing…whatever“

Bianca mit Aurum Unonocticum

Und natürlich, last but not least, der einzige wahre Captain Chaos alias Thomaaaaaaaaaaaas Williaaaaaaaaaaaams!

Es wäre schon, wenn ihr lieben Hasenbabies folgende Fragen beantworten würdet:

1. Was ist deine selbstgeschriebene Lieblingsszene?

2. Was tust du, wenn du beim Schreiben einfach mal nicht mehr weiter weißt?

3. Was ist deine Lieblingsfigur aus einer deiner eigenen Geschichten?

4. Hast du bestimmte „Schreibrituale“, also beispielsweise vorher einen Tee kochen oder so, und wenn ja, welche?

5. Was war deine abgedrehteste Schreiberfahrung?

6. Welche fiktive Figur würdest du gerne mal verkloppen?

7. Mit welchem Autoren würdest du gerne einmal Essen gehen?

8. Was ist das Letzte, was du vor dem einschlafen tust?

9. Für wie viel Geld würdest du mit dem Schreiben aufhören?

10. Hast du schon einmal bei der Lektüre eines Buches geweint und wenn ja, welches und bei welcher Szene?

11. Die letzte und wichtigste Frage: Was ist dein Lieblingsessen?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles aus dem Leben, Allgemein, Über mich und den Blog, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Liebster Award – Elf Fragen, elf Antworten!

  1. Tinka Beere schreibt:

    Tolle Antworten und tolle Fragen 🙂 Vielen Dank für die Nominierung :*

  2. Pingback: Liebster Award – 11 Mal die pure Wahrheit | Valaraucos-Buchstabenmeer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s