Zurück aus den Ferien, Bachelorarbeit angemeldet und Schreiblust (01.12.-06.12.14)

Nachdem ich eine gute Woche lang Pause gemacht hatte, fühlte ich mich endlich wieder richtig dazu in der Lage zu schreiben und dazu auch noch voll motiviert. Also man kann sagen, dass die kleine Auszeit ein voller Erfolg war. Ich habe auch schon jetzt, am zweiten Tag, an dem ich wieder richtig arbeiten konnte, alles aufgeholt, was sich in der Woche so angestaut hat und bin sogar schon dazu gekommen ein wenig für das nächste Blogromankapitel zu schreiben.

Mitte letzter Woche habe ich endlich meine Bachelorarbeit angemeldet. Das ist ein nicht zu unterschätzender Zwischenboss vor dem Endkampf. Zuerst müssen verschiedene Dokumente zusammengetragen werden. Man braucht einen Studienbescheid und einen Ausdruck der Creditübersicht. Ist ja nicht so, dass die Damen vom Prüfungsamt das einfach nachschauen könnten und dann auch sowieso getan haben. Dann wurde noch ein tabellarischer Lebenslauf benötigt…Wieso auch immer.

Damit ging ich dann zu meinem Betreuer und der hat nochmal alles haarklein mit mir durchgesprochen. Ein wenig langwierig, aber schon wichtig, eben noch ein paar Tränke und Ähnliches für die große Quest abgestaubt. Das nächste Hindernis war dann die Zweitprüferin. Es erforderte Engelszungen und einen hohen Charismawert, um die Dame dazu zu bewegen, dass sie mir kurzfristig eine Minute ihrer Lebenszeit opfert, um eine Unterschrift zu leisten. Gut, für sie kam das ein wenig überraschend, weil sich mein Betreuer erst im letzten Moment dafür entschieden hat, welchen Zweitprüfer er haben will und mit ihr nicht noch einmal gesprochen hatte, aber das war ja nun nicht mein Fehler.

Als letztes kam die Kammer des Schreckens – oder auch Prüfungsamtssekretariat genannt. Die Damen waren recht freundlich und meinten, dass ich dann in einer Woche Bescheid bekäme, ob ich genug Credits hätte. Ich bemerkte darauf hin, dass man das doch schnell sehen könne auf dem geforderten und extra ausgedruckten Ausdruck meiner Leistungsübersicht. Dann guckt sie da eben drauf, kommt ins Grübeln. Mir bricht der Schweiß auf. „Das sieht irgendwie komisch aus, das sind so wenige Credits im Summenkonto.“

Zaghafter Erklärungsversuch meinerseits :“Vielleicht ist das ein Übertragungsfehler, da ja mehrmals die Prüfungsordnung geändert wurde…“

„Hmmm…jaaaa…ich rechne das mal alles so nach“ Sie rechnet, ich schwitze. Nach ein bis zwei Minuten dann die erlösende Botschaft :“Ja, das ist alles so in Ordnung. Das System hat ihr Nebenfach irgendwie nicht eingerechnet. Ich korrigiere das.“

Und damit war diese Prüfung auch bestanden. Jetzt geht es also los. Ein bisschen nervös bin ich schon, aber ich fühle mich sehr gut vorbereitet. Ich hoffe, dass am Schluss nur alles so mit der Planung hinhaut, wie ich mir das vorstelle. Ich denke, dass ich Valerian in dieser Zeit ruhen lassen und meine ganzen geistigen Kräfte auch die BA lenken werde. Es geht mir dabei nicht um die reine Schreibzeit, sondern dass ich in Gedanken voll da bin. Das war auch ein Grund für meine Frustration und Unzufriedenheit der letzten Wochen. Dass ich weder BA noch Valerian so richtig voranbringen konnte, beides hat sich irgendwie ausgebremst.

Ich wünsche euch noch einen schönen Nikolaus und hoffe, dass er euch fleißig beschenkt hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zurück aus den Ferien, Bachelorarbeit angemeldet und Schreiblust (01.12.-06.12.14)

  1. Tinka Beere schreibt:

    Hat er ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s