Blogroman, Schreibmucke und Routine (09.11.-16.11.14)

Ja, alle neuen und alten Leser meines Blogs werden es sicherlich schon gesehen haben, dass vor gut einer Woche mein Blogroman begonnen hat. Erst einmal möchte damit die neuen Abonnenten begrüßen. Mit der Resonanz auf die ersten beiden Teile des Blogromans bin ich recht zufrieden, aber da geht bestimmt noch mehr 😉

Ich habe wieder angefangen Musik beim Schreiben zu hören. Trotzdem habe ich auch Tage, wo ich es beim Schreiben überhaupt nicht gebrauchen kann. Meine Playlist mag etwas seltsam sein. Sie besteht aus dem Sampler „Extreme Lustlieder 6„, einigen Liedern von Samsas Traum und einem Best of Falco. Ja…so bin ich eben. Insgesamt läuft es mit dem Schreiben sehr gut, ich schreibe bis auf meine beiden, geplanten schreibfreien Tage jeden Tag mindestens eine Stunde. Und das Manuskript zu Valerian ist auch schon zu über einem Drittel fertig.

Die BA-Arbeit läuft schleppend voran, aber es ist noch alles im Zeitplan. Durch einen Kommunikationsfehler mit der Dozentin, die über das selbe Thema schreibt, wurde ich jetzt aber gut eine Woche in der Planung zurückgeworfen. Aber zum Glück plane ich solche Eventualitäten ein.

Außerdem gehe ich weiterhin fleißig Schwimmen, habe abgenommen und bin auch allgemein viel fitter. Dabei mache ich weiterhin Beobachtungen, sodass ich bald genug Material haben könnte, um eine Fortsetzung der Schwimmbad-Diaries schreiben zu können.

Das war es für’s Erste!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles aus dem Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s