Kilometergeld und indirekte Beleidigungen (03.07.14 und 04.07 bis mittags)

Am gestrigen Tage hatte ich ziemlich genau vier Stunden Freizeit. Ab 8 Uhr Uni, immerhin eines meiner Lieblingsseminare ( es geht um Geld als Motiv in der Literatur), aber dann ging es gleich weiter zum Babysitten von 12 bis 18:30 Uhr. Dann durfte ich von dort aus wieder insgesamt eine Stunde lang nach Hause fahren. Dort hatte ich dann zwei Stunden Zeit, um abzuwaschen und meine Sachen zu packen, die ich für das Wochenende bei Tinka brauchen würde. Allerdings konnte ich die Fahrtzeit gut nutzen, um zu lesen. Immerhin hundert Seiten, yeah. Es handelt sich übrigens um „Die Kriegerin der Himmelsscheibe“ von unserem guten Wolfgang Hohlbein. Ein Buch an dem ich übrigens schon seit Ewigkeiten lese – nicht etwa, weil es so schlecht ist, sondern weil ich einfach immer wieder andere Leseprojekte dazwischen schieben musste. Aber Wolfgang, wenn du das hier liest, jetzt hat die Kriegerin meine absolute Leseprio und ich bin auch schon kurz vor dem Ende 😉

Ein absolutes Ärgernis, was mich auch richtig persönlich betroffen hat, ist eine neue Userin in einem meiner Lieblingsforen. Es handelt sich dabei um ein Weltenbastlerforum. Wie gesagt, eine neue Userin stellt sich vor als ( Kein Originalzitat) „Erfahrene Schreiberin stellt sich vor“, schon bei dem Titel wurde mir ganz unwohl, aber gut, Ehre wem Ehre gebührt – schauen wir mal rein. Es folgte eine ellenlange Lobhudelei und Werbung auf und für sich selbst in einem der schlechtesten grammatischen, syntaktischen und orthographischen Stile, die ich je im Internet gesehen habe. Vor Allem muss man dazu sagen, dass die Userin noch keine zwanzig ist und sich mit einem 46-Seiten-Roman als erfahrene Autorin bezeichnet. Es war wirklich so schlimm, dass mein erster Impuls war den Text ironisch zu sehen. Versteht mich bitte nicht falsch, ich mache natürlich auch Fehler und bei anderen bin ich da auch nicht kritisch bzw. versuche zu helfen, ABER WENN JEMAND SCHREIBT WIE TOLL SIE IHRE GESCHICHTEN FINDET UND WIE GEIL IHREN STIL UND ANDERE ANGREIFT, WEIL SIE SIE AUF IHRE FEHLER UND SCHWÄCHEN HINWEISEN, DANN HABE ICH DAFÜR NICHT DAS GERINGSTE VERSTÄNDNIS. Ich brauchte wirklich erst einmal 5-10 Minuten, um mich wieder einigermaßen fassen zu können. Ich muss wirklich sagen, dass ich mich von solchen Personen durch ihr Verhalten beleidigt fühle. Es gibt so viele Autoren, die sich wirklich Mühe geben eine bestimmte Sprachkultur zu kultivieren und eben einfach das als bescheidene Selbstverständlichkeit sehen und dann kommt da so ein Mädel und rotzt einfach einen Text ins Internet und bezeichnet sich als gestandene Schreiberin.

Eine kleine, erfreuliche Nachricht habe ich noch: Ich habe heute eine fleischfressende Pflanze erworben und zwar eine Schlauchpflanze! Ich habe sie Schlauchi genannt ( Voll kreativ – ich weiß 😀 ) Und hier ist die Hübsche!

Schlauchi

Schlauchi

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles aus dem Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s